Unser Verhältnis zu …

Kritische Fragen, wie Bowl4Life in die Szene des organisierten Bowlingsports hinein passt oder ob das Bowl4Life-Angebot überhaupt in Deutschland gebraucht wird und wie wir mit Bowling-Anlagenbetreibern zusammenarbeiten, oder ob Bowl4Life ein Brunswick-Club ist, kommen immer wieder hoch.

Sie sind auch berechtigt, denn nichts davon ist offensichtlich. Hier bemühen wir uns um Klärung… Wir stehen aber auch gerne auf direkte Fragen Rede und Antwort.

Die letzte Frage können wir kurz und direkt beantworten: Nein! Brunswick ist einer unserer Sponsoren. Und wir freuen uns über jeden Hersteller, der sich in gleicher Weise präsentieren möchte!!

Insgesamt gilt, dass wir jede Kooperation schätzen, die den Biwlingsport voran bringt und Jugendliche auf die Bahnen zu diesem umwerfenden Sport führt. Dafür scheuen wir uns auch nicht, ungewöhnliche Wege zu gehen.

Gemeinsam!

Organisierter Bowlingsport – Landesverbände, DBU, DKB, …

Die Landesverbände (und Spitzenverbände) organisieren den Bowlingsport in Deutschland, den sportlichen Ligabetrieb, Landeskaderförderungen und die Zusammenarbeit mit den Spitzenverbänden.

Natürlich gibt es da überlappende Interessen mit den Ideen und Maßnahmen von Bowl4Life.

Andererseits sind die Interessen und Ziele des organisierten Sports von Bowl4Life ja gar nicht unterschiedlich, sondern identisch.

Bowl4Life will neue Kinder und Jugendliche fördern und dauerhaft auf die Bowlingbahn bringen. Dazu versuchen wir alle Angebote so kostengünstig udn so regional wie möglich zu gestalten. Wir sind und wollen keine Konkurrenz zu den ansässigen Bowling-vereinen sein – bei B4L gibt es keine Ranglistenturniere, keine Ligen, kein Auf- oder Absteigen, keinen Leistungssport. Wir bereiten den Einstieg vor und wünschen uns nichts mehr als unsere “Frisch-linge” mit einer Grund-kenntnissen und Fähigkeiten ausgerüstet in die Vereine übergeben zu können.

Und was die Überschnei-dungen angeht, gibt es sicher für jedes Thema eine einvernehmliche Lösung. Lasst uns einfach reden!

Wir nehmen gern Eure Ausbildungsmöglichkeiten an und orientieren uns an den Rahmenrichtlinien.

Mit Euch Verbänden können wir weitere Sichtbarkeit und Qualität für den Bowlingsport schaffen. Packen wir es gemeinsam an!

-> weiterlesen

Anlagen-Betreiber

Was wären wir und unser gesamter Sport ohne Bowlinghallen?

Vielleicht würden wir wie in England “Bowling Greens” aufmachen… Aber da heisst der darauf ausgeübte Sport wohl auch anders.

Also liebe Bowlinganlagen-Betreiber und -Eigentümer: Wir brauchen Euch und Eure Unterstützung! Und wir danken allen, die uns in unserer Arbeit für und mit den Jugendlichen unterstützen!!

Um die Schwelle zum Einstieg in den Bowling-sport zu klein wie möglich zu machen, freuen wir uns insbesondere über die kostenlose Bereitstellung von Bahnen für das B4L-Training.

Aber Ihr seid es, die sehen, das Kindergeburtstage stattfinden. Ihr betreibt alle tolle Internetauftritte. Wir brauchen und schätzen Euch daher auch sehr als Sprachrohr, denn Ihr seid immer auf der Bahn!

Wir bemühen uns nach Kräften, qualifizierte Betreuer für die Bowlingeinführung der Jugendlichen auf Euren Bahnen ehrenamtlich bereitzustellen.

Und so wird das Ganze zu einer Win-Win-Angelegenheit. Gemeinsam fördern wir den Bowlingsport, indem wir neue Kinder und Jugendliche regelmäßig auf die Bahn bringen und die Freude am Bowling vermitteln. Und diese jungen Menschen füllen im Gegenzug mit Freunden, Eltern, Großeltern oder auch in Vereinen des organisierten Sports dann Eure Hallen.

-> Das klingt wie ein guter Plan? Dann bitte hier weiterlesen.

Lass uns gemeinsam etwas Großes schaffen.